Galerie Kramer

Freundliche Erinnerung:

 

Anna Nero

Two Truths

2. Februar - 9. März 2019

Herzliche Einladung zur Eröffnung am Samstag, den 2. Februar um 19 Uhr


Anna Nero studierte in Mainz und Leipzig Malerei und schloss 2015 ihr Studium als Meisterschülerin von Heribert C. Ottersbach ab. Sie erhielt bisher verschiedene Förderungen und Stipendien. So führten sie Residenzstipendien u.a. nach Detroit, Myanmar und Columbus, Ohio/USA.

 

Es sind die Dinge des täglichen Lebens, mit denen Anna Nero sich in ihrer Malerei auseinandersetzt. Dabei geht es ihr weniger um die Dinge selbst, als darum, ihren Charakter, ihre Bedeutung und ihre Beziehungen untereinander in einer Bildkomposition sichtbar zu machen.

In einer hochentwickelten Konsumgesellschaft öffnet das auch Fragestellungen zur libidinösen Anziehungskraft von Objekten und zu ihrem Waren- und Fetischcharakter.

Die Malerei von Anna Nero hat sowohl abstrakte, als auch gegenständliche Elemente und ihre ästhetischen Mittel wechseln zwischen unterschiedlichen Bearbeitungsstilen. Neben glänzenden Formen stehen pastos aufgetragene Farben, akkurat gemalte Flächen wechseln mit Graffit- oder Filzstiftübermalungen. Subtil mischt Nero die Bildsprachen der Malerei mit denen der Werbung. Auf ihren Bildern erscheinen die glatten Oberflächen, die sinnlich modulierten Formen und die makellos glänzenden Farbflächen. Alle laufen jedoch auf eine seltsame Art ins Leere. Die malerischen Kunstgriffe werden hier von der Bedeutung der Gegenstände getrennt. Das führt zur Irritation und macht ihren Charakter als Mechanismen der Verführung deutlich.