Galerie Kramer

Herzliche Einladung:

Jub Mönster

Kinki Texas

Uncanny Valley

29. August - 27. September

 

Sie sind herzlich eingeladen, am Eröffnungstag am Samstag, den 29. August die Ausstellung zwischen 18:00 und 21:00 Uhr zu besuchen. Wir freuen uns auf Sie.

 

 

 

Abb. oben: Kinki Texas, John Chisum as a good herder, Zeichnung auf Papier, 42 x 29,7 cm

Abb. unten: Jub Mönster, Blue Notes, Kugelschreiber auf Leinwand, 120 x 150 cm cm

 

 

Jub Mönster und Kinki Texas zeigen neue Zeichnungen, die auf den ersten Blick sehr unterschiedlich sind. Das „Uncanny Valley“, das unheimliche Tal, ist wie ein Filmtitel die inhaltliche Klammer der ausgewählten Arbeiten.

Kinki Texas stellt im weitesten Sinne Porträts von männlichen Protagonisten, meist Helden aus Western und US-Amerikanischer Geschichte zusammen. Mit zeichenhaften Elementen gibt er ihnen mit großem Ideenreichtum hybride Formen und zum Teil furchteinflößende, technoide Körper. Ihr hochgerüstetes, bis zur Absurdität gesteigertes Waffenarsenal und die Gesten der Bedrohung verlieren in der Übertreibung ihre Funktionalität und damit den ursprünglichen Sinn.

Von Jub Mönster sind neue, in kühlem blau gehaltene Kugelschreiberzeichnungen zu sehen. In flächigen Schraffuren arbeitet er u.a. Häuser und ruhige Parklandschaften heraus. Der friedliche Schein trügt, denn die Motive sind Filmklassikern, wie „Giganten“, „Psycho“ und „Blow Up“ entnommen. Es sind Landschaften, in denen sich im nächsten Moment Abgründe auftun können.

Jub Mönster arbeitet seit seinem Studium an der Bremer Hochschule für Künste als freier Künstler. Er erhielt verschiedene Auszeichnungen und Stipendien und hat seine Arbeiten in Galerien und Kunstvereinen in Deutschland und dem europäischen Ausland gezeigt.  Es ist seine 2. Einzelausstellung in der Galerie Kramer.

Kinki Texas hat ein Studium der Kulturwissenschaft und Philosophie in Bremen absolviert und arbeitet seit 1987 als freier Künstler. Er ist mit seinen Bildern und Zeichnungen international erfolgreich. Seine Arbeiten sind nach vielen Jahren reger Ausstellungstätigkeit zum ersten Mal in der Galerie Kramer und damit wieder einmal in Bremen zu sehen.